index,follow
Caritas

Workshop Instrumentenbau

Workshop Instrumentenbau

 Montag:

  • Anreise zum Mittag
  • Nachmittags Begrüßungsrunde durch den Seminarleiter Piere Bosolum. Gemeinsames Besprechen des Wochenablaufes. Kennenlernen des Hauses und der Umgebung. Eventuell aktivieren wir für euch den Gruselkeller. Projektstart am Nachmittag oder Abend.

Dienstag/Mitwoch/Donnerstag:

  • Vormittag Einführungs- Begrüßungsrunde von einem Mitarbeiter vom Schloss Dreilützow (Geschichte des Hauses, Dachbodenbesuch, …). Anschließend beginnt der Workshop Instrumentenbau. Dieser geht dann bis Donnerstagnachmittag Es werden Membraninsekten, Schwirrhölzer, Büchseninstrumente und andere skurrile Klangobjekte gebaut, gestaltet und mit anderen Instrumentenideen gekreuzt. Das Ganze wird zu einer Klangwand verarbeitet und am letzten Workshoptag dem neugierigen Publikum präsentiert.
    Rohstoffe sind Alltagsschrott und Holz aus dem Wald. Die Idee ist es, Klangobjekte auf eine Art zu bauen, die die Vielfalt der Möglichkeiten von Klangerzeugung nutzt und zum gestalterischen Experimentieren anregt. ...  Also bauen, probieren und die Luft in Schwingung versetzen. Zum Abschluss und auch zwischendurch wird gemeinsam Musik gemacht. Keine Angst jeder kann hier mitmachen. Es ist nicht kompliziert!
  • Vom Schloss Dreilützow wird an einem Nachmittag noch eine Traktorfahrt angeboten. Hier geht es zu „Verwilderten Schlosspark von Hülseburg“

Freitag:

  • Abreise nach dem Frühstück

Für Nachfragen stehen Ihnen der Referent und Künstler Pierre Bosolum oder die Mitarbeiter im Schloss Dreilützow zur Verfügung. Bitte Informiere Sie sich auch unter www.bosolum.de

 

Kosten p.P. (für Schülerinnen und Schüler der 4. – 6. Klasse): 159,00 € (Unterkunft + VP und komplettes Programm inkl. Materialkosten)
Kosten p.P. (für Jugendlichen ab der 7. Klasse): 165,00  €
Mindestgruppengröße: 20 Personen 

 

Copyright (c) 2010 schloss-dreiluetzow.de All rights reserved. Design by Julius Kleindienst and YAML. powered by Contao.